Über den Autor

Autor Henry Roske
Henry Roske wurde 1957 als eines von zwei Kindern in Hamburg geboren. Seine Mutter war Produktionsleiterin beim Norddeutschen Rundfunk (NDR), sein Vater Geschäftsführer einer Firma der Oetker-Gruppe, danach geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Niederlassung eines südafrikanischen Agrarkonzerns.
Beide Eltern leben heute im Hamburger Stadtteil Othmarschen. Die jüngere Schwester Harriet, eine Event Marketing Managerin, ist 2014 von London in die Schweiz umgesiedelt.
Nach dem Abitur an der alten Lateinschule Christianeum studierte Henry Roske in Hamburg und Kiel Rechtswissenschaften. Er absolvierte in den USA ein Master Programm und legte das Anwaltsexamen im Staate New York ab. Im Anschluss daran war er 12 Jahre lang in Management- und Rechtspositionen bei multinationalen amerikanischen Konzernen tätig, unter anderem in Hongkong, Kapstadt, London und Brüssel.
Das Interesse an Kunst und Malerei begann sich ab etwa 2005 zu entwickeln und war stark beeinflusst durch die französischen Impressionisten. Die Werke der Berliner Kunst gehören ebenfalls zu diesem Genre und stellten für Henry Roske stets einen angenehmen Bezug zur alten Heimat dar.
Im Laufe der Jahre hat er eine eigene Sammlung dieser Gemälde zusammengestellt, von denen einige in diesem Buch zu sehen sind.
Henry Roske lebt seit über 20 Jahren in New York und leitet dort eine auf deutsche Unternehmen spezialisierte Anwaltskanzlei.
Er ist seit mehr als zwei Dekaden mit der gebürtigen New Yorkerin Melissa Roske verheiratet, einer Buchautorin für die Leserschaft der sog. Middle Grade Fiction.
Beide haben eine gemeinsame Tochter, Chloe, die in Manhattan auf die High School geht.